Wetzel-Kranz Bettina

Geboren 1964; Studium der Germanistik und Romanistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Nach dem Studium von 1991 bis 1997 als Assistentin der Linguistik bei Prof. G. Kolde an der Universität Genf, Dissertation zum Thema "Fragen und Befragungstypen. Die Befragung in Vorstellungsgesprächen und anderen Gesprächstypen". In den Jahren 1997 bis 2005 verschiedene Lehraufträge und Vertretungen an den Universitäten Neuenburg, Lausanne und Genf. Von 1999 bis 2001 am Deutschen Seminar der Universität Basel tätig als wissenschaftliche Mitarbeiterin des Interreg II-Projektes "Kohäsion und Bilingualität der sprachlich-kommunikativen Ausbildung am Oberrhein", in dessen Schweizer Teilprojekt die Studierenden des trinationalen und bilingualen Studiengangs in Mechatronik untersucht wurden. Seit 2002 an der Section d'allemand als maître d'enseignement et de recherche (MER) tätig und zwar einerseits in der Linguistik-Abteilung als auch in der Abteilung "Sprachpraxis und Landeskunde". Ebenfalls Mobilitätsbeauftragte der Section d’allemand und in diesem Rahmen zuständig für die Sprachaufenthalte und Austauschprogramme, die für die Studierenden angeboten werden.

Arbeitsschwerpunkte: Linguistik, speziell Pragmatik und Gesprächsanalyse; Spracherwerb, Fremdsprachenerwerb, bilingualer Unterricht, Immersion.

Suivez nous:    
Partagez:
Anthropole - CH-1015 Lausanne
Suisse
Tél. +41 21 692 29 73
Fax +41 21 692 29 35